... den nächsten Schritt gehen ... den eigenen Weg finden ...
... den nächsten Schritt gehen ... den eigenen Weg finden ...

Heilabeit für außergewöhliche Zeiten

Fernheilungen, Zeremonien, Rituale während der Corona-Epedemie

Wohin willst Du?

Meine langjährigen Erfahrungen mit Veränderungsprozessen haben mein Leben geprägt. Gerne begleite ich dich durch (d)eine Zeit der großen Veränderung. Die Corona-Epedemie kann Angst machen, Unsicherheiten kommen auf. Viele Menschen können nur schwer einschlafen, andere liegen vielleicht stundenlang wach, werden von düsteren Träumen geplagt, Gedanken drehen sich im Kreis, Aggressionen machen sich breit. Fragen kommen auf: Wie wird das Leben von morgen aussehen? Wann können wir wieder zur Normalität zurückkehren? Werden wir überhaupt wieder so leben können wie zuvor? Und Antworten bekommen wir keine.

 

Das macht etwas mit uns, mit jedem von uns. Wir können das Außen nicht wirklich ändern. Doch wir, haben es in der Hand, wie wir damit umgehen, wir haben es in der Hand, was es mit uns macht. Jeder einzelne von uns.

 

Doch wir können die Zeit, die wir gerade erleben, als eine Pforte betrachten oder als ein tiefes Loch. Und die Entscheidung, ins Loch zu fallen oder durch die Pforte zu schreiten, trifft jeder für sich selbst.
 

Wenn Du rund um die Uhr Nachrichten konsumierst oder dich überwiegend mit negativ denkenden Menschen umgibst, lädst du dich pausenlos mit negativer Energie auf, du wirst nervös, pessimistisch niedergeschlagen und depressiv. Und dann ist es wieder da, das Loch in das du fallen kannst. Dann reagierst du mit Traurigkeit, Schwäche oder Angst. Du lässt öffnest dich dafür, dass du dich durch die Gedanken der anderen schwächen lässt oder dich gar durch deine eigenen negativen Gedanken immer wieder selbst schwächst.
 

Und ja, das ist alles normal, das alles ist menschlich und du brauchst dich dafür nicht zu verurteilen, nicht zu schämen und nicht zu grämen... alles was da ist, darf da sein. Doch bitte, bitte fühle dich nicht schuldig dabei, Glück zu empfinden während dieser schwierigen Zeit. Denn es hilft nicht, traurig und energielos zu sein, ganz im Gegenteil.

 

Du hast es in jedem Moment deines Lebens in der Hand, ob du dich dauerhaft schwächen lässt oder ob du aus dieser Situation gestärkt hervorgehst. Du hast es in der Hand. Nutze die Gelegenheit Dich selbst zu betrachten und dein Leben zu überdenken und neu zu lenken. Indem du einen erweiterten Blickwinkel einnimmst, wirst du lernen für dich und andere wirklich gut zu sorgen. Du wirst lernen, dass in jedem noch so beschissenen Moment etwas Gutes steckt, etwas Positives, etwas Liebevolles und etwas, das dich in diesem Moment rundherum glücklich macht. Zuerst werden das vielleicht nur einzelne Momente sein, doch an diese wirst du dich immer wieder erinnern. Nach und nach wird sich dein Denken verändern und die Menschen, die dich umgeben. Diese Krise ist eine riesige Herausforderung für uns alle. Und ob du gestärkt daraus hervorgehst, entscheidest Du in jedem Moment deines Lebens.
 

In wie weit gelingt es dir eine schöne, liebevolle, freudvolle und lichtvolle Schwingung zu bewahren und das Licht am Ende des Tunnels wahrzunehmen? Inwieweit gelingt es dir dich deinen Ängsten zu stellen? Denn das ist es, was diese Zeit dir abverlangt!
 

Wählst du das tiefe Loch in das du (dich) hineinstürtz oder traust du dich auf dem, dir vielleicht unbekannten Weg, durch die Pforte zu schreiten und eine völlig neue Sicht auf die Welt und das Leben zu werfen, weil Du dich deinen Ängsten und Schwierigkeiten endlich gestellt hast? Erlaube dir, dieses Zeitfenster dafür zu nutzen und deine Ängste aufzulösen.
 

Gerne öffne ich meinen Werkzeugkasten für dich…..Darin befinden sich Rituale zum Auflösen von Ängsten, das Anbringen von Schutzbändern, Zeremonien zum Auflösen von alten Rollen, Heilarbeiten zum Lösen von Blockaden sowie Zeremonien mit deinen Ahnen. Alle Heilarbeiten finden derzeit als Fernheilung statt, hierzu vereinbaren wir per Mail oder Telefon einen Termin für deine Sitzung. Per Mail erhältst Du dann einen Link für die Bezahlung deiner Fernheilung. Der Gegenwert für deine Fernheilung beträgt 80 €, eine Sitzung dauert circa 1 Stunde.

 

PS: Was du sonst noch tun kannst: bleibe ruhig, bewahre dir eine gewisse Gelassenheit im Sturm, nehme täglich Kontakt auf mit deinen Sprits und mache es dir zur Gewohnheit, jeden Tag bewusst das Heiligste zu treffen, nämlich das Leben selbst. Was jetzt an Glückseligkeit aus dir heraus kommt, ist das Allerwichtigste. Singe, tanze, zeige Widerstand gegen die Dunkelheit, drücke dich aus durch Kunst, durch Freude, durch Vertrauen und bedingungslose Liebe! Und widerstehe einfach allem, was dich runterziehen will!

                                                                         Deine Andrea

Mein Weg!

Schon als Kind bin ich durch meine ausgeprägte Sensibilität aufgefallen. Am liebsten war ich draußen in der Natur, in den Wiesen und Wäldern meines Heimatortes. Dort konnte ich mich stundenlang mit Gänseblümchen und Löwenzahn beschäftigen. Mein zweites Zuhause befand sich unter einer Trauerweide, deren Äste bis zum Boden reichten und in der kalten Jahreszeit zeichnete ich stundenlang die Blume des Lebens, ohne je zuvor, davon gehört zu haben. Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem abgeschlossenen Architekturstudium traten drei Kinder in mein Leben und mit ihnen die schamanischen Heilweisen unterschiedlicher Kulturen. Mein Weg führte mich über den nord-amerikanischen Schamanismus, asiatisches Feng Shui und taoistischer Geomantie zu den Paqos nach Peru.

 

Ich darf mich glücklich fühlen, daß ich in einer Zeit lebe, in der ich keinen unmittelbaren Kriegen ausgeliefert war und keinen Hunger leiden musste, es mangelte mir an nichts. Das ist nicht selbstverständlich. Meine großen  Herausforderungen waren anderer Natur, meine Veränderungsprozesse begannen mit einer Zwillingsfehlgeburt in der Mitte der Schwangerschaft und von da an, war nichts mehr, wie es einmal war. Es folgten mehrere einschneidende Erfahrungen, die mich dazu brachten, mich mit meinen Ängsten und mit meiner Einstellung zum Leben auseinanderzusetzen.
 

Und ich habe diese Herausforderung angenommen, nach und nach traten Schamanen und energetische Heiler in mein Leben, von denen ich lernen durfte. Und die geistige Welt stellte mir unsichtbare Begleiter an meine Seite, die mich in die kosmischen Zusammenhänge einweihen.

 

Ich habe diese Herausforderungen angenommen und inzwischen meine Hausaufgaben gemacht. Verstrickungen aus früheren Leben wurden aufgelöst, Familien-Karma wurde gereinigt und meine unbewusst angenommenen Rollen verabschiedet. Seit vielen Jahren arbeite ich nun als schamanische Heilerin und begleite Menschen durch Ihre persönlichen Veränderungs- und Wachstumsprozesse. Im Frühjahr 2019 wurde ich in Peru zur Paqo Warmy, einer weiblichen Schamanin eingeweiht.

Andrea Parchwitz

Andean Shamana

Dipl.Ing.Architektur FH

Ottobrunn / München

 

Beratung vereinbaren?
Seminar belegen?
Vorgespräch führen?


so kannst Du mich erreichen

fon +49 89 6136368

handy +49 157 8869 5885

mail info@energaia.de
 

und hier geht's zu

andean-power-chamans.de

facebook twitter google+
xing amazon youtube

* Wichtiger Hinweis: Ein Heiler gilt in unserem westlichen System nicht als Arzt und kann daher keine Heilungs-erfolge versprechen. Ein Besuch beim Heiler kann und soll einen Arztbesuch, dessen diagnostosche Tätigkeit und Behandlung werder unterbrechen noch ersetzen.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Andrea Parchwitz - EnerGaia.